Freitag, 15. Januar 2021
Nahrungsergänzungsmittel

for you präbio brot 2er-Set

11.20 

Hafervollkornbrot mit Flohsamenschalen, Apfelfasern und Chiasamen.Reich an Ballaststoffen für den Darm und eiweißhaltig.Saftiges und leicht bekömmliches Brot, sättigt und schmeckt.Ohne künstliche Zusätze, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe.Bereits verzehrfertig und lange haltbar durch patentierte Verpackung.Schonende Herstellung in Handarbeit von einer Meisterbäckerei.80% mehr Ballaststoffe als Brot aus WeizenHoher Anteil präbiotischer Ballaststoffe 50% weniger Kohlenhydrate als Brote aus WeizenInhalt: 1000gEAN: 4260538091352

Letzte Aktualisierung am: 15.01.2021 um 04:02 / Affiliate Links / Bildquelle: AWIN Partnerprogramm

Beschreibung

Was ist das Besondere an unserem for you präbiotischen Brot?Das ballaststoffreiche Brot liefert dem Körper hochdosierte, natürliche, präbiotische Ballaststoffe. Diese „Präbiotika“ sind kein unnötiger Ballast, sondern ein Wellnessprogramm für den Darm mit Auswirkungen auf den gesamten Körper.Präbiotische Ballaststoffe sind unverdauliche oder schwerverdauliche Pflanzenfasern, die von unseren Verdauungsenzymen im oberen Magen-Darm-Trakt nicht aufgespalten werden können. Sie gelangen deshalb weitgehend unverändert bis in den Dickdarm. Hier leben die gesunden Bakterien, die man auch als Darmflora oder „Mikrobiom“ bezeichnet. Die meisten der rund 100 Billionen Mikroorganismen tun unserer Gesundheit gut. Doch die Darmflora ist darauf angewiesen, dass wir sie gut versorgen. Präbiotische Ballaststoffe spielen hier eine bedeutende Rolle. Sie sind bestes Futter für die Mikroorganismen und tragen zu einem gesunden Mikrobiom bei, denn sie fördern gezielt die Entwicklung gesunder, nützlicher Bakterien und bremsen oft das Wachstum unerwünschter Darmbesiedler. Was kannst Du von präbiotischen Ballaststoffen erwarten?Präbiotische Ballaststoffe, die in dem ballaststoffreichen Brot reichlich enthalten sind, fördern eine gesunde Darmflora.Präbiotika machen länger satt. Weil die Pflanzenfasern im Darm aufquellen und so dem Körper vorgaukeln, wir hätten sehr viel gegessen, bleibst Du vor Heißhunger-Attacken verschont. Abnehmen fällt mit Ballaststoffen leichter.Präbiotische Ballaststoffe regen die Darm-Tätigkeit an und sorgen dadurch für eine gute Verdauung. Darmträgheit hat keine Chance.Eine ballaststoffreiche Ernährung wirkt sich positiv auf unseren Cholesterin- und Blutzuckerspiegel aus.Wie viele Ballaststoffe sind täglich sinnvoll?Mindestens 30 Gramm Ballaststoffe, besser noch etwas mehr, sollte jeder von uns täglich mit der Nahrung zuführen. Von diesem Ziel sind die meisten Menschen aber noch deutlich entfernt: Im Durchschnitt nehmen wir laut der Nationalen Verzehrstudie nur rund 20 Gramm zu uns. Zwei Drittel der Männer und drei Viertel der Frauen erreichen die magische 30-Gramm-Grenze nicht. Zu den ballaststoffreichsten Lebensmitteln zählen Kerne wie Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, Samen (Flohsamen, Chiasamen, Leinsamen, Sesam), Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Linsen), Kleie- und Schrot, Getreideflocken (Haferflocken) sowie Vollkornmehl.Eigenschaften unseres ballaststoffreichen Brotes:80% mehr Ballaststoffe als Brote aus Weizen50% weniger Kohlenhydrate als Brote aus WeizenHoher Anteil präbiotischer Ballaststoffe Lange Haltbarkeit durch patentierte Verpackung: Ohne Konservierungsstoffe und ohne Kühlung monatelang haltbar. Sofort verzehrbereit: Sofort genießen ohne Aufbacken oder Auftauen.Saftiges und leicht bekömmliches Brot, sättigt und schmeckt.Ohne künstliche Zusätze und Geschmacksverstärker Schonende Herstellung in Handarbeit von einer Meisterbäckerei. Quellen & zum Weiterlesen Chung, W. S. F. & Walker, A. W. et al. (2016). Modulation of the human gut microbiota by dietary fibres occurs at the species level. BMC Biology, 14:3. https://bmcbiol.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12915-015-0224-3#citeasHerrmann, E. & Young, W. et al. (2017). Determination of Resistant Starch Assimilating Bacteria in Fecal Samples of Mice by In vitro RNA-Based Stable Isotope Probing. Frontiers in Microbiology, 8, 1331. https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fmicb.2017.01331/fullTrompette, A. & Gollwitzer, E. S. et al. (2014). Gut microbiota metabolism of dietary fiber influences allergic airway disease and hematopoiesis. Nature Medicine, 20(2), 159–166. https://www.nature.com/articles/nm.3444Yeh, T.-L. & Shih, P.-C. et al. (2018). The influence of prebiotic or probiotic supplementation on antibody titers after influenza vaccination: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Drug Design, Development and Therapy, Volume 12, 217–230. https://www.dovepress.com/the-influence-of-prebiotic-or-probiotic-supplementation-on-antibody-ti-peer-reviewed-article-DDDT

Zusätzliche Information

Anbieter