Was ist CBD Öl?

Cannabidiol Öl, auch CBD Öl genannt, ist eine Substanz die aus der Cannabispflanze gewonnen wird. Bei Cannabidiol handelt es sich um eines der über 100 in Hanf enthaltenen Phytocannabinoide mit pharmakologischer Wirkung. Es enthält unter anderem Mineralstoffe, Vitamine, ungesättigte Fettsäuren (Omega-3 und Omega-6), Proteine und Ballaststoffe.

Verwechselt wird es gerne mit dem Hanfextraktöl Hanfsamenöl, das als Speiseöl dient. Manche denken dabei auch dass damit eine berauschende Wirkung erzielt werden kann, beziehungsweise bringen es mit Drogenkonsum in Verbindung. Dem ist aber nicht so.

Im Gegensatz zum THC (Tetrahydrocannabinol), stellt sich bei der Anwendung von CBD keinerlei berauschender oder psychoaktiver Effekt ein. Das Cannabidiol Öl ist vollkommen legal und rezeptfrei erhältlich, vorausgesetzt es hat einen THC-Gehalt von unter 0,2%.

Wie wirkt CBD im Körper?

Der menschliche Körper ist ein komplexes und sensibles System. Die lebensnotwendigen Prozesse, wie die Motorik über unsere Nerven, die Atmung, das Sehen, Schmecken und Riechen (Sinnesorgane), der Schlafrhythmus, Gedächtnisfunktionen, Immunantworten und vieles mehr werden über Rezeptoren im zentralen Nervensystem und im Immunsystem gesteuert. CBD wirkt im direkten Wege auf diese Rezeptoren ein und kann somit unsere Körperprozesse aktiv beeinflussen.

CBD Öl als Heilmittel

Für viele erkrankte Personen könnte CBD Öl eine alternative Methode sein, um Schmerzen zu lindern und Beschwerden einzudämmen. Folgend eine Auswahl an Beschwerden die durch Cannabidol Öl gelindert werden können.

  • ADHS:
    • ADHS wird allgemein definiert als Aufmerksamkeitsdefizit- Syndrom mit einer Hyperaktivitätsstörung. Betroffene leiden hierbei unter Konzentrationsschwächen, schneller Ablenkbarkeit, Impulsivität bis hin zu Aggressionen. CBD Öl kann ADHS entgegenwirken, indem es beruhigend und neuroprotektiv auf Verhaltensstörungen wirkt.
  • Angststörungen und Panikattacken:
  • Psoriasis:
    • Bei dieser Haut-Erkrankung wendet sich unser Immunsystem gegen sich selbst und bildet schneller und vermehrt Hautzellen. Diese autoimmune Reaktion sorgt für rote, juckende bis schmerzende Hautflecke. CBD Öl wirkt antientzündlich, immunstärkend und gegen Schmerzen, wodurch es die Symptome von Psoriasis lindern kann.
  • Epilepsie:
    • Eine Epilepsie tritt auf, wenn willkürlich und zeitgleich Nervenzellen im Gehirn elektrisch entladen werden. Diese plötzliche Entladung führt zu unkontrollierbaren Krampfanfällen. Aufgrund der neuroprotektiven Wirkung von CBD, könnte die Anfallhäufigkeit reduziert und Reize aufs vegetative Nervensystem gemindert werden.(https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1474442215003798?via%3Dihub)
  • Chronische Schmerzen:
    • Schmerzen die über einen langen Zeitraum andauern, kann für Betroffene eine erhebliche Belastung sein. Es gilt als erwiesen, dass CDB Öl Schmerzen lindern kann.
  • Multiple Sklerose:
    • Bei dieser Krankheit wird das zentrale Nervensystem in Schüben immer weiter degeneriert. CBD Öl kann auch hier die Schmerzen lindern und die Muskelkrämpfe der Betroffenen reduzieren.
  • Krebsheilung durch CBD Öl
    • Es gibt mittlerweile zahlreiche Studien in der die Lebensfähigkeit von Krebszellen verringern bzw. gehemmt werden konnten. Schon in dem 2004 veröffentlichten Artikel „Journal für Pharmakologie“ wird gezeigt wie Cannabidoide Antitumor Eigenschaften besitzen. Link: http://jpet.aspetjournals.org/content/308/3/838
  • Schlafstörungen:
    • Oftmals sind Schlafstörungen Folge- oder Begleitsymptome verschiedener Erkrankungen. Jedoch gilt Stress als die häufigste Ursache für Schlafstörungen oder Einschlafprobleme. Die Folge ist eine verminderte Regeneration während der Schlafphasen, ergo verstärkte Anfälligkeiten für Krankheiten oder Verletzungen. CBD Öl unterstützt die Stabilität eines tiefen Schlafes und sorgt für eine verbesserte Regeneration.
  • Sport und Regeneration:
    • Nach anstrengenden Sporteinheiten ist Erholung für unseren Körper unabdingbar. Damit wir uns von körperlichen Belastungen schneller und effektiver erholen können, muss dem Körper eine intensive Regeneration gewährleistet werden. Diese kann durch CBD Öl unterstützt werden. Cannabidiol wirkt nicht nur regenerativ und schlaffördernd, sondern auch schmerzlindernd und entzündungshemmend, wodurch ein Muskelkater gelindert werden kann.
    • CBD Öl bewirkt eine schnelle Muskelreparatur nach hartem Training

Die oben genannten Anwendungen sind nur einige Beispiele, die mit Cannabidiol Öl behandelt werden können. Das CBD Öl kann aber auch bei folgenden Krankheiten Linderung oder gar Heilung verschaffen:

  • Allergien
  • Alzheimer
  • Arthrose
  • Bluthochdruck
  • BSE
  • Epilepsie
  • Hepatitis
  • Magen-Darm Problemen
  • Nervenkrankheiten
  • Parkinson
  • Rheuma
  • Schlafprobleme
  • Sepsis
  • Übergewicht

CBD gegen Depressionen

Depressionen, Stress, Burnout und Angst:

Wie Depressionen pharmakologisch am effizientesten behandelt werden können, ist bis heute umstritten. Es wurde angenommen, dass die Ursache für Depressionen einzig und allein einem Ungleichgewicht unserer Neurotransmitter, wie Serotonin, zuzuschreiben ist. Mit starken Nebenwirkungen belastete Antidepressiva sollen diesem Ungleichgewicht entgegensetzen, indem sie unseren Serotoninspiegel und unsere Stimmung anheben.

Dass der menschliche Körper und die Ursachen für depressive Erkrankungen individueller und komplexer zu betrachten sind, ist die Grundlage neuster Forschungsarbeiten. Neben emotionalen und stressbedingten Traumata können Entzündungen und Degenerationen im Gehirn eine der Ursachen für Depressionen, Angst- und Panikattacken sein.

Es gibt Hinweise darauf, dass CBD Öl unsere Rezeptoren im Gehirn beeinflusst und somit die Ausschüttung von Adrenalin und Stresshormonen hemmt. CBD wirkt nachweislich neuroprotektiv und kann so Entzündungen und Degenerationen im Gehirn entgegenwirken. Depressionen, Angst und Stress könnten so auf natürliche Weise gelindert werden.

Erfahren Sie hier mehr über CBD und dessen Anwendungsgebiete: https://www.natur-vitalia.de/

CBD Öl gegen Schmerzen

Neuropathische und chronische Schmerzen:

Schmerzen, die über einen langen Zeitraum andauern, können für Betroffene psychisch wie auch physisch eine erhebliche Belastung sein. Häufige Ursachen für akute, chronische oder neuropathische Schmerzen, sind Entzündungen, mechanische oder chemische Reize und Dysbalancen in unserem Körper.

Wenn der Schmerz länger als drei Monate anhält, chronifiziert er sich und wird in unserem Gehirn als „Schmerzgedächtnis“ abgespeichert. Was bedeutet das für unsere Schmerzwahrnehmung? Ein abgespeicherter und chronischer Schmerz kann pharmakologisch, also mithilfe von Schmerzmitteln wie Ibuprofen, Diclofenac, Aspirin etc., nicht gelöscht werden! Stattdessen setzen wir uns bei andauernder Einnahme dieser Medikamente einem großen Gesundheitsrisiko aus. (https://www.aerzteblatt.de/archiv/29086);(https://www.merkur.de/leben/gesundheit/arzt-warnt-ibuprofen-soll-viel-gefaehrlicher-morphium-sein-zr-9133715.html)

Wissenschaftliche Studien ergaben, dass CBD Öl durch die Aktivierung unserer körpereigenen Cannabinoid Rezeptoren chronische und neuropathische Schmerzen lindern kann. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0014299901007981

CBD Öl gegen Krebs

Krebsheilung durch CBD Öl:

Krebs ist eine der häufigsten Erkrankungen mit Todesfolge in Deutschland. Die gängige Therapieform ist die Chemotherapie oder Bestrahlungen mit schwerwiegenden Folgen für unseren Körper. Die Erfolgsstatistik einer Krebsheilung durch Chemotherapien liegt bei nur 2%.

Es gibt mittlerweile zahlreiche Studien, in der die Lebensfähigkeit von Krebszellen verringern bzw. gehemmt werden konnten. Schon in dem 2004 veröffentlichten Artikel „Journal für Pharmakologie“ wird gezeigt wie Cannabidoide Antitumor Eigenschaften besitzen. Link: http://jpet.aspetjournals.org/content/308/3/838

Eine neue Studie aus dem Jahr 2019 beschreibt, dass Cannabinoide das Tumorwachstum verlangsamen und den Tumorzelltod induzieren können. CBD Öl wirkt demnach nicht nur antitumoral, sondern auch antiemetisch, also gegen Übelkeit und Erbrechen, wodurch die Begleitsymptome der Krankheit deutlich reduziert werden können. Um Krebszellen effektiver ansprechen zu können, bedarf es jedoch weiterhin an Forschung, da die Wissenschaft hinsichtlich der Krebstherapien mit Cannabinoiden noch in den Kinderschuhen steckt. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6352507/)

Studie vom Oktober 2018

„In 92% der 119 Fälle mit soliden Tumoren wurden klinische Reaktionen beobachtet, darunter in vielen Fällen eine Verringerung der zirkulierenden Tumorzellen und in anderen Fällen eine Verringerung der Tumorgröße, wie Wiederholungsscans zeigten.“

https://www.researchgate.net/

Quelle: https://www.researchgate.net/

CBD präventiv einnehmen

Cannabidiol wird als Unterstützung bei verschiedenen Erkrankungen therapeutisch eingesetzt. Da wir jedoch jeden Tag mit starken Umwelteinflüssen und einem stressigen Arbeitsalltag konfrontiert werden, wird es immer wichtiger, nicht erst dann zu agieren, wenn wir bereits erkrankt sind. CBD Öl wirkt bekanntlich immunstärkend und stimuliert die Rezeptoren unseres Immunsystems. Hierdurch kann Erkrankungen vorbeugend entgegengewirkt werden.

Dosierung von CDB Öl

Die Dosierung unterscheidet sich von Krankheit und Körpergewicht. Auch gibt es verschiedene Öle mit z. B. 5%, 7,5%, 10% oder 20% CBD Öl Anteil. Grundsätzlich gilt auch  mit einer niedrigen Dosierung zu starten und dann bei Bedarf zu erhöhen.

Nebenwirkungen sind auch bei sehr hohen Dosierungen keine bekannt. Es sollte aber jedem Bewusst sein, dass auch Naturheilprodukte auf jeden Menschen anders wirken.

CDB Öl kaufen

Wer CBD Öl kaufen möchte, sollte auf ein paar Dinge achten.

  • Preis/Dosierung
  • Das Produkt sollte zertifiziert sein
  • 100% natürliches Produkt
  • Geschmack

Hinweis: Beitrag überarbeitet von natur-vitalia.de am 22.12.2019